• Unsere neue Kolumne

    Täglich erreicht uns Post: Ganz klassisch als Brief oder immer öfter als E-Mail. Oft spiegelt sich in den Briefen an DIE LINKE die Wirkung politischer Entscheidungen auf das Leben der Menschen wider. Auszüge aus diesen Briefen - natürlich anonymisiert - möchten wir nun regelmäßig an dieser Stelle mitlesbar machen.
  • Zu arm für die Reha

    Für Hartz-IV-Betroffene kann selbst eine verordnete Reha-Maßnahme zum existenziellen Problem werden. Warum das so ist, erläutert Inge Hannemann in ihrer neuen Kolumne.
  • Das Ergebnis in der eigenen Hand

    Zum bundesweiten Haustüraktionstag am 5. Juni haben 220 Genoss:innen über 8000 Mal das Gespräch mit ihren Nachbar:innen gesucht. DIE LINKE merkt, dass sie es selbst in der Hand hat: Verankerung, Durchsetzungsstärke und Wahlergebnisse folgen keinen Naturgesetzen, sondern unserem Handeln. Was bedeutet das für den Bundestagswahlkampf?
  • Die Reichen zur Kasse

    Steuern sind nicht populär. Kein Wunder: Das Thema scheint trocken und langweilig dazu. Dieser Eindruck ist verständlich – aber falsch. Wer ein gerechtes Land will, muss sich mit den Reichen anlegen und sie höher besteuern.
  • Menschen ansprechen

    In diesem Superwahljahr unter Pandemie-Bedingungen stehen wir als LINKE vor besonderen Heraus­forderungen. Deshalb wollen wir mit organisierendem Wahlkampf neue Mitglieder gewinnen!
  • Auf zum Parteitag!

    Am Wochenende wird DIE LINKE auf ihrem digitalen Parteitag das Programm für die Bundestagswahl im September diskutieren und beschließen. Wo ihr den Parteitag live verfolgen könnt und welche interessanten Gäste wir erwarten, erfahrt ihr hier.
  • Dem roten Internet entgegen

    Facebook, Twitter und Co. werden bei dieser Wahl so wichtig, wie bei keiner Wahl zuvor. Wir können dort mit den anderen Parteien mithalten, wenn wir alle aktiv sind. Warum bereits 10 Minuten pro Tag den Unterschied machen, erfahrt Ihr hier.
  • Ausreiseverbot für LINKE

    Zeugen unerwünscht: Am Wochenende wurde eine Delegation aus Deutschland am Düsseldorfer Flughafen an der Ausreise in den Nordirak gehindert. Unter den Betroffenen waren auch Mitglieder der LINKEN. Diese wollten sich über den schmutzigen Krieg der Türkei im Nordirak informieren.
  • Der Super Tuesday

    Warum ist der Dienstag neuerdings so wichtig für Genoss:innen? Im Interview mit »Links bewegt« erklärt Sophie Dieckmann, Leiterin des Bereichs Politische Bildung in der Bundesgeschäftsstelle der LINKEN, was hinter dem »Super Tuesday« steckt.
  • Die EU muss umsteuern

    Die Corona-Pandemie hat die sozialen Probleme in der Europäischen Union verschärft. Die EU befindet sich am Scheideweg: Es braucht mutige Investitionen in die Zukunft, um die soziale Spaltung in der Gesellschaft zu bekämpfen.
  • Klimagerechtigkeit jetzt!

    Wir wollen den sozial-ökologischen Systemwechsel, weil die Auswirkungen des Klimawandels unsere Lebensgrundlage zerstören. Schützen wir nicht nur das Klima, sondern verbessern wir gleichzeitig die Lebensqualität aller und machen die Gesellschaft gerechter – hier bei uns und überall.