• Das verstrahlte Paradies versinkt

    Viele Jahre testeten die USA ihre Atomwaffen im Bikini-Atoll. Einige Bewohner wagten später die Rückkehr ins strahlende Paradies, das nun erneut bedroht ist. Denn der steigende Meeresspiegel könnte die Inseln bald überfluten. Eine ebenso drastische, wie berührende Reportage.
  • Nein zur Corona-Politik der Regierung

    Katja Kipping erklärt, warum die Bundestagsfraktion DIE LINKE. der Änderung des Infektionsschutzgesetzes nicht zugestimmt hat. Ein großer Teil davon führt nicht zu der von Gerichten geforderten klaren gesetzlichen Grundlage, so Kipping, sondern schreibt die Konzentration der Entscheidungsmacht im Hause Spahn fort.
  • Männliche Macht der Sprache

    In ihrer Kolumne schreibt Sookee über einen Gesetzesentwurf des Justizministerium, der auf die männliche Form verzichtet. Für das das konservative politische Establishment ein Skandal. Warum eigentlich?
  • Zahl der Woche

    700

    Bewohner*innen eines Flüchtlingsheims bei Trier stehen seit Montag unter Quarantäne und dürfen ihr Massenquartier nicht mehr verlassen, weil es mehrere Corona-Fälle unter den Geflüchteten gab. Der Vorfall macht deutlich, wie dramatisch die Lage in vielen Unterkünften ist. Während die Politik für private Treffen und das tägliche Einkaufen strenge Vorgaben macht, wird die angespannte Lage in den Massenunterkünften für Geflüchtete weitgehend ignoriert. In den beengten Wohnverhältnissen sind Mindestabstände kaum einzuhalten. DIE LINKE fordert seit Monaten vergeblich, die Geflücheten dezentral unterzubringen.

  • Ein Parteitag an mehreren Orten

    Der Parteivorstand der LINKEN hat beschlossen, dass im Februar ein dezentraler Bundesparteitag stattfinden soll. Im Interview mit "Links bewegt" erklärt Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler, wie eine neue Parteispitze gewählt werden kann, obwohl die Delegierten an verschiedenen Orten sitzen.
  • "Wir wollen Menschen ermutigen, sich zu wehren"

    "DIE LINKE hilft!", heißt eine neue Broschüre, die sich an Genoss*innen vor Ort wendet. Hier findet ihr eine Übersicht aller Beratungsangebote der LINKEN. Zudem gibt es einen Praxisteil mit vielen Tipps für erfolgreiche Beratungen. Im Interview mit "Links bewegt" erklärt Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler, warum es hier um mehr geht, als bloße Beratungstätigkeit.
  • "Wir merken, wie sehr dieser Raum gebraucht wird"

    Die Genoss*innen im oberpfälzischen Weiden haben zwar wenig Geld, aber große Pläne. Trotz knapper Mittel mieteten sie ein Ladenlokal an, das Kreisbüro und Nachbarschaftszentrum sein soll. Im Interview erklären sie, was sie vorhaben und wie sie das Büro finanzieren.
  • Wie entsteht eigentlich Geld?

    Die Regisseurin Carmen Losmann macht sich in "Oeconomia" auf die Spur des Geldes und versucht, dem Kapitalismus seine intimsten Geheimnisse zu entreißen. Herausgekommen ist dabei eine spannende Dokumentation, die allerdings wenig Hoffnung macht.
  • „Der wichtigste Kampf beginnt am Tag nach der Wahl"

    Die Democratic Socialists of America (DSA) gewinnen im Umfeld der US-Demokraten zunehmend an Einfluss. Julia Wiedemann hat für „Links bewegt“ mit David Duhalde, dem Vize-Vorsitzenden des Democratic Socialists of America Fund, über den Endspurt im US-Wahlkampf gesprochen.
  • Der Faschismus unserer Zeit

    Vordergründig wirkt der Anschlag auf die Kunstwerke im Berliner Pergamonmuseum wie die Tat eines Verwirrten. Doch dahinter steckt weitaus mehr. Was wir hier sehen, ist ein Muster, meint unser Autor.