Widerspruch - von Inge Hannemann

Armut und Ausgrenzung sind für Millionen der Normalzustand in Merkels Deutschland. "Sackgasse Hartz IV" soll den Betroffenen eine Stimme geben und Einblick gewähren in eine Welt, die die deutsche Öffentlichkeit weitgehend verdrängt hat.

  • Bürgergeld-Sanktionen – alles für die Katz

    Die Ablösung von Hartz IV durch das Bürgergeld sollte eigentlich die Existenzsicherung, wie vom Bundesverfassungsgericht gefordert, garantieren und die Streichung von Leistungen beenden. Dieser Anspruch scheint nun aber Schnee von gestern.
  • Linnemann vergiftet das gesellschaftliche Klima

    „Wir wollen das Bürgergeld in dieser Form wieder abschaffen“, sagte CDU-Generalsekretär Linnemann dieser Tage und möchte das neue Hartz IV durch ein anderes Modell ersetzen.
  • Holzklasse oder vierte Klasse

    Die politische Ungleichbehandlung zwischen Bürgergeld und Grundsicherung nach SGB XII ist ein Skandal, für den sich offenbar kaum jemand interessiert. Dabei werden hier mehr als eine Million Menschen am äußersten Rand der Armut festgehalten.
  • Kindergrundsicherung – Chance vertan!

  • Ein Blick auf den Widerstand

    Der Widerstand gegen Armut oder soziale Ungerechtigkeiten ist mühselig und aufreibend. Warum also dennoch sich dieser Herausforderung stellen? Unsere Kolumnistin liefert ein paar interessante Antworten.
  • Koalitionsbruch bei der Bürgergeldreform

    Im Haushaltsentwurf für 2024 kürzt Finanzminister Lindner die Mittel für Weiterbildung und Qualifizierung sowie die Verwaltungskosten der Jobcenter. Das hat fatale Folgen für die Leistungsberechtigten.
  • Rentenerhöhung wird zur Rentenkürzung in der Grundsicherung

  • Je weniger man hat, desto schärfer wird man kontrolliert

    Wer Sozialleistungen bezieht, steht unter ständiger Überwachung durch die Ämter. Da werden kleine Geschenke schnell zum großen Problem für die Betroffenen, wie Inge Hannemann in ihrer neuen Kolumne erklärt.
  • Die Teuerungsrate frisst den Geldbeutel

    Die Preise für Lebensmittel steigen ungebremst weiter, die Tafeln müssen Aufnahmestopps verhängen, aber die Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit, wie in Spanien und Portugal, die Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel abzuschaffen.
  • Als Hartz IV kam

    20 Jahre ist die Einführung der Agenda 2010 durch die rot-grüne Regierung unter Gerhard Schröder nun her. 20 Jahre Demütigung und Armut verdienen kein feierliches Andenken, findet Inge Hannemann. Ein Rückblick auf die Arbeitsmarktreform.
  • Blättern: