• Nein zur Corona-Politik der Regierung

    Katja Kipping erklärt, warum die Bundestagsfraktion DIE LINKE. der Änderung des Infektionsschutzgesetzes nicht zugestimmt hat. Ein großer Teil davon führt nicht zu der von Gerichten geforderten klaren gesetzlichen Grundlage, so Kipping, sondern schreibt die Konzentration der Entscheidungsmacht im Hause Spahn fort.
  • Gregor Gysi, ist Biden wirklich besser als Trump?

    Gregor Gysi erwartet vom neuen US-Präsidenten, dass er die schlimmsten außenpolitischen Fehler der Trump-Administtration zurückdreht. Allerdings glaubt Gysi nicht, dass sich das Verhältnis zu China und Russland verbessern wird.
  • DIW: Vermögensabgabe bringt 310 Milliarden Euro

    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat verschiedene Modelle einer Vermögensabgabe für Reiche geprüft. Demnach würde das von der Linksfraktion im Bundestag favorisierte Modell bis zu 310 Milliarden Euro in die öffentlichen Kassen spülen.
  • Diese Wahl wird das Land noch tiefer spalten

    Auch wenn in den USA noch die Stimmen ausgezählt werden, ist doch klar: Die Hälfte der Wähler*innen hat einen Autokraten gewählt, der Hass und antidemokratische Ressentiments schürt. Diese Wahl ist kein Sieg für die Demokratie.
  • FinCEN Files: Banken waschen weiter Geld

    Nach wie vor sind auch große Banken in Geldwäsche-Skandale verwickelt, wie die FinCEN Files zeigen. Dabei müssten nur ein paar Reformen angestoßen werden, um die schmutzigen Geschäfte zu erschweren.
  • Der Faschismus unserer Zeit

    Vordergründig wirkt der Anschlag auf die Kunstwerke im Berliner Pergamonmuseum wie die Tat eines Verwirrten. Doch dahinter steckt weitaus mehr. Was wir hier sehen, ist ein Muster, meint unser Autor.
  • Milliarden-Subventionen für Lohndrücker

    Wer so wenig verdient, dass es nicht zum Leben reicht, muss seinen Lohn mit Hartz-IV-Leistungen aufstocken. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (DIE LINKE) hat sich die Zahlen der Agentur für Arbeit genauer angeschaut und kommt zu erschreckenden Ergebnissen.
  • Einholen oder abbiegen?

    Katja Kipping zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit: Die jährlichen Planerfüllungsberichte des „Ostbeauftragten“ zeigen, dass die Annäherung trotz regelmäßiger Beschwörung nicht eintritt. Angesichts globaler Krisen wird es Zeit, neue Wege zu gehen und gelebte Erfahrungen zusammenzuführen.
  • Corona macht Defizite sichtbar

    Das deutsche Gesundheitsystem war schon vor Corona in der Krise. Deshalb sollte auf der Berliner Gesundheitsministerkonferenz vor allem über eine Neuausrichtung des Gesundheitswesens gesprochen werden.
  • China und DIE LINKE

    Der Konflikt zwischen dem Westen und China spitzt sich zu. Für DIE LINKE stellt sich die Frage, wie sie sich in diesem Streit positionieren soll. Ingar Solty von der Rosa-Luxemburg-Stiftung plädiert für eine "neue Ostpolitik".
  • Systemwandel statt Klimawandel

    Riexinger trifft Neubauer: Zur Präsentation seines neuen Buchs hatte der LINKEN-Vorsitzende die Klimaaktivistin Luisa Neubauer eingeladen. Es ging um die Frage, wie ein linker Systemwandel für mehr Klimaschutz aussehen müsste.
  • Milliarden für Aktionär*innen

    Die Privatisierung der Deutschen Post ist für Beschäftigte und Kund*innen keine Erfolgsgeschichte. Für Aktionär*innen und Vorstandsmitglieder hingegen waren die vergangenen Jahre sehr profitabel.
  • Kein „Querdenken“ mit Nazis!

    Christine Buchholz und René Paulokat kritisieren die Willkommenskultur der „Querdenker“ für Nazis und Aluhüte und erklären, warum DIE LINKE die Proteste gegen die „Querdenken“-Demonstration in Berlin unterstützt.
  • Kinderarmut prägt das Land

    2,8 Millionen Kinder und Jugendliche wachsen in Deutschland in Armut auf, belegt eine aktuelle Studie. "Hartz-IV-Rebellin" Inge Hannemann warnt vor den langfristigen Folgen.
  • Rot für Zuckerbomben

    Lange wehrte sich die Agrarlobby erfolgreich gegen die Lebensmittelampel. Doch zukünftig soll auf den ersten Blick erkennbar sein, wie (un)gesund Nahrungsmittel sind.
  • Blättern: