76061

Asylanträge wurden 2020 in der Bundesrepublik gestellt. Das sind rund 31 Prozent weniger als noch 2019. Der Rückgang sei nicht allein auf die Corona-Pandemie zurückzuführen, beonte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Tatsächlich sinken die Zahlen seit vier Jahren. Denn für Geflüchtete wird es immer schwerer und somit risikoreicher, in die Festung Europa zu gelangen. Wer es dennoch schafft, wird medienwirksam in griechischen Elendslagern festgehalten. Andere müssen bei Minusgraden an den Außengrenzen der EU campieren, wie etwa in Bosnien-Herzegowina.