Quiz

Altersarmut

Dein Ergebnis

  • Wie hoch ist das durchschnittliche Renteneintrittsalter von Pflegekräften in Deutschland?

    Deine Antwort: 64

    Die richtige Antwort ist: 60

    Arbeitnehmer:innen in Gesundheitsberufen, darunter Pflegekräfte in Krankenhäusern, gehen im Schnitt mit knapp 60 Jahren Rente. Nicht freiwillig, sondern weil der Körper die Belastung durch Schichtdienst und physisch anstrengende Arbeit nicht mehr bewältigen kann. Das gilt auch für Menschen, die auf dem Bau oder als Putzkraft arbeiten. Hier liegt der durchschnittliche Renteneintritt sogar bei nur 58 Jahren. Für alle Betroffenen ist eine Erhöhung des Renteneintrittsalters eine Rentenkürzung durch die Hintertür. Altersarmut ist da vorprogrammiert. Zumal Menschen in besonders belastenden Berufen auch eine deutlich geringere Lebenserwartung haben.

27 Prozent haben diese Frage bisher richtig beantwortet.